Thomas Kindt

BIOGRAFIE

Tiefgreifende Erfahrungen haben mich geprägt und führten zu grossen, persönlichen Veränderungen:

Geboren am 29. September 1962.
In einer Unternehmerfamilie mit Eltern und drei Brüdern aufgewachsen.
Kindheit, Jugendzeit, Grundschuljahre, Kaufmännische Lehre.
1-jähriger USA-Sprachaufenthalt.
Wirtschaftsstudium.
Erste berufliche Erfahrungen in diversen Grossunternehmen (ABB, Unilever).
Verheiratet mit Ursula und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.
Laufbahn als Milizoffizier in der Schweizer Armee bis zum Oberstleutnant und Bat Kdt.
Mit 29 Jahren (1992) Eintritt in das väterliche Familienunternehmen als Direktor des Kaufmännischen Bereiches.
5 Jahre später Kündigung und Freistellung durch den eigenen Vater.
Selbständigkeit im Bereich Unternehmensberatung.
Diverse Ausbildungen, Kurse und Seminare in Aura-Soma, Familienstellen und Reiki mit langjähriger Prozessarbeit und persönlicher Weiterentwicklung.
Erfolgreiches Engagement als Unternehmer und Inhaber der Greutol AG, Otelfingen von 1997 bis Anfang 2016 mit einer aussergewöhnlichen Vision und Unternehmensphilosophie.
Verkauf meines Unternehmens nach fast zwanzig Jahren und Neubeginn.

MEINE BEGEISTERUNG

Das hat mich immer schon begeistert und erfüllt:

Mit Menschen zusammenzuarbeiten, sie zu begleiten und zu unterstützen.
Die wahrhaftige Grösse der Menschen zu sehen, ihr Potenzial zu erkennen und zu fördern.
Verantwortung zu tragen und die passende Atmosphäre für die Entwicklung der mir anvertrauten Menschen zu schaffen.
Den Nachweis zu erbringen, dass Liebe, Achtsamkeit und Mitgefühl in Unternehmen wahrhaftig gelebt werden können.
Offenheit, Ehrlichkeit und den Mut zur Selbstreflexion als Grundpfeiler der persönlichen Entwicklung zu fördern.

MEIN CREDO

Ich bin, was ich glaube ...

«Die Liebe ist die grösste Kraft im Universum – ihr dürfen wir uns bedingungslos anvertrauen.»
«Wenn wir die Menschen lieben, dann können sie beginnen, sich selbst zu lieben.»
«Wenn wir Veränderung im Aussen wollen, müssen wir bei uns selbst anfangen.»
«Unsere Zukunft ist das Abbild unseres Denkens und Fühlens heute – umso wichtiger ist es, uns bewusst zu machen, was wir denken und dass wir mit unseren Beziehungen in Familie und Partnerschaft, aber auch mit unserer Vergangenheit Frieden schliessen können.»
«Frieden in uns und in der Welt setzt voraus, dass wir frei sind von allen Zwängen, denen wir uns bewusst oder unbewusst unterordnen.»
«Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Lebensgeschichte – Liebe und Achtsamkeit sind die Schlüssel zum Verstehen.»